Jubiläum - 60 Jahre Kirchweih Salvator Stuttgart

Im November 1957 wurde die neuerbaute Kirche in Stuttgart-Giebel vom Rottenburger Bischof Dr. Karl-Josef Leiprecht eingeweiht. Die junge Pfarrei wurde den Salvatorianern übertragen. P. Gerwich Branz, der die Anfänge in der Baracke begleitet hatte, wurde zum ersten Pfarrer ernannt. Die Gläubigen waren zu 80 % Flüchtlinge, die in Stuttgart Arbeit fanden und sich hier niederließen. Die Gemeinde erlebte eine bewegte Zeit. Neben der Kirche entstand das Pfarrhaus und ein Gebäude, das den Kindergarten und Jugendräume beherbergte. Die Jugendräume dienten solange als Gemeindesaal,  bis im Jahr 1988 ein eigenes Gemeindehaus gebaut werden konnte.

Am 19. November 2017 lud P. Konrad Werder als derzeitiger Stadtpfarrer zum Kirchweihjubiläum ein. Diese Einladung erging auch an alle noch lebenden Salvatorianer, die in der Pfarrei gewirkt hatten. So war die Freude groß, als die Gläubigen beim Festgottesdienst wieder bekannte Gesichter als Konzelebranten entdeckten: P. Paulus Blum, der in Stuttgart Musik studierte und im Pfarrhaus mitlebte, P. Godehard Fuchs, der aus dem Bayerischen Wald abgeholt wurde, P. Leonhard Berchtold, der in München lebt, P. Eugen Kloos aus Bad Wurzach und P. Karl Niederer, der vor P. Konrad Stadtpfarrer in Salvator war.  Weitere lebende Salvatorianer konnten nicht dabei sein: P. Josef Reischmann, P. Benedikt Laib und P. Bernhard Rehm.

Nach dem feierlichen Gottesdienst wurde ein Rückblick der 60 Jahre mit einer Diashow veranschaulicht, bevor das Mittagessen für 170 Gäste serviert wurde.

Das Festprogramm begann schon am Samstagabend mit einem Vortrag von P. Dr. George Augustin SAC mit dem Thema: Kirche – wie geht das heute? Abgerundet wurde das Fest mit einem Jubiläumskonzert am Abend.